Leistungsspektrum

Wir sind eine internistische Gemeinschaftspraxis, in der ein breites Spektrum an Erkrankungen der inneren Organe untersucht und behandelt werden kann. Hierzu zählen insbesondere Erkrankungen des Herzens, der Gefäße, des Magen-Darm-Traktes, der Leber, der Schilddrüse und der Gelenke.

 

Besonders spezialisiert haben wir uns auf den Bereich Hämatologie und internistische Onkologie, also auf die Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen sowie Erkrankungen des Blutes und des Immunsystems.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Abklärung und Behandlung von bösartigen Erkrankungen
  • Abklärung und ambulante Behandlung von Erkrankung des Blutes und des Immunsystems
  • Abklärung und ambulante Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Blutes, des Immunsystems und der inneren Organe
  • Übertragung von Blutprodukten
  • Verlaufsuntersuchungen und Nachsorgeuntersuchungen bei Krebserkrankungen
  • Nachsorge nach Stammzelltransplantation in Zusammenarbeit mit den Transplantationszentren
  • Palliativmedizin
  • Sozialberatung
  • Supportive Therapie bei bösartigen Erkrankungen
  • Kältehaubenbehandlung während der Chemotherapie

    Kältehaubenbehandlung während der Chemotherapie mit Hilfe der DigniCap® – Kühlhaube

    Haarausfall ist eine der häufigsten aber auch die meist gefürchtete Nebenwirkung einer Chemotherapie bei verschiedenen Krebsentitäten. Die während einer Chemotherapie verabreichten Medikamente wirken dabei auf den ganzen Körper ein. Insbesondere schnell wachsende Zellen, wie die Haarfollikel sind von der wachstumshemmenden Wirkung der Zytostatika betroffen, sodass es zu Haarausfall (Alopezie) kommen kann.

     

    Eine Möglichkeit zur Verhinderung des Chemotherapie-bedingten Haarausfalls besteht in der Kühlung der Kopfhaut während der Verabreichung der Zytostatika. Dabei wird der Effekt der Chemotherapie auf die Haarfollikel verringert und deren Chance, die Chemotherapie so unbeschadet wie möglich zu überstehen, verbessert. So wird Haarausfall verringert.

     

    Nun wurde ein neues Konzept zur Prophylaxe von Chemotherapie-induzierter Alopezie entwickelt, für welches in ersten klinischen Evaluierungen gute Erfolgschancen für Brustkrebspatientinnen mit (neo)-adjuvanter oder palliativer Chemotherapie gezeigt wurden - das DigniLife® Konzept zur Kopfhautkühlung während der Chemotherapie. Neben dem Einsatz des DigniCap® Systems zur kontrollierten Kopfhautkühlung umfasst das DigniLife® Konzept eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten, dem Pflegepersonal und der Patientin.

     

    Die Behandlung mit dem DigniCap® System erfolgt patientenindividuell durch eine sensorgesteuerte Kühlung der Kopfhaut während der gesamten intravenösen Verabreichung einer Chemotherapie. Dabei trägt der Patient eine Silikonkappe auf dem Kopf, durch die Kühlmittel zirkuliert. Mit Hilfe von Temperatursensoren in der Kappe kann die Behandlungstemperatur konstant gehalten werden. Je nach Chemotherapie wird dann eine Nachkühlzeit benötigt, die sich direkt an die Infusion anschließt. Im Allgemeinen wird die Kopfhautkühlung gut vertragen. Mögliche Nebenwirkungen, wie z.B. Kopfschmerzen sind nur vorübergehend.

     

    Der Haarausfall kann meistens nicht vollständig verhindert werden. Das bedeutet nicht, dass die Behandlung nicht erfolgreich ist. Meist verringert sich der Haarausfall mit den Chemotherapie-Zyklen. Bei einigen Patienten wachsen die Haare sogar während der Behandlung wieder nach.

     

    Für eine große Anzahl der betroffenen Patienten bietet die Methode der Kopfhautkühlung einen großen Zugewinn an Lebensqualität. Für detaillierte Informationen bzw. mögliche Ergebnisse einer DigniLife® Behandlung sprechen Sie gern unser Praxisteam an.

Hier können Sie Rezepte,
Überweisungen und Termine
online bestellen: