Abklärung von Bluterkrankungen

In unserer Praxis werden gutartige Erkrankungen des Blutes und des Immunsystems untersucht und behandelt. Hierzu zählen folgende Erkrankungen:

  • Anämien: verschiedene Formen angeborener und erworbener Blutarmut
  • Erkrankungen der Thrombozyten (Blutplättchen)
  • Veränderungen in Zahl und Zusammensetzung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten)
  • Störungen der Blutgerinnung
  • Störungen des Immunsystems

Auf diesem Gebieten arbeiten wir eng mit spezialisierten Institutionen zusammen und können Ihnen durch diese Kooperation oft lange Wege ersparen. Zu unseren Kooperationspartner gehören insbesondere:

Knochenmarkspunktion und Knochenmarksbiopsie

Die Knochenmarksuntersuchungen sind ein wichtiger Bestandteil in der Abklärung von Erkrankungen des Blutes und des Immunsystems und werden regelmäßig ambulant in unserer Praxis durchgeführt.

 

Bei der Knochenmarkspunktion wird nach örtlicher Betäubung mit einer dünnen Hohlnadel meistens aus dem Beckenknochen etwas Knochenmarksblut zur weiteren Untersuchung angesaugt. Nach einer speziellen Färbung können die blutbildenden Zellen unter einem Mikroskop beurteilt werden. Die Beurteilung der Form und der Struktur der blutbildenden Zellen sowie die Untersuchung der zahlenmässigen Verhältnisse der verschiedenen blutbildenden Zellreihen untereinander erlauben Rückschlüsse auf Erkrankungen des blutbildenden Systems. Im Rahmen einer Knochenmarkspunktion angesaugtes Knochenmarksblut kann auch für weitere immunologische, genetische und molekulargenetische Untersuchungen zu verschiedenen Speziallaboren verschickt werden.

 

Bei der Knochenbiopsie wird ebenfalls nach örtlicher Betäubung aus dem Beckenknochen mit einer Hohlnadel ein kleines zylinderförmiges Knochenstück für die feingewebliche Untersuchung in einem Speziallabor entnommen. Unter dem Mikroskop können hier die Struktur der blutbildenden Zellen, die zahlenmässigen Verhältnisse der verschiedenen blutbildenden Zellreihen und insbesondere die Architektur des blutbildenden Marks beurteilt werden.

 

Die oben genannten Methoden der Knochenmarksdiagnostik ergänzen sich in der Abklärung von Bluterkrankungen und werden in der Regel kombiniert angewendet.

Durchflusszytometrie aus dem Blut und Knochenmark

Hier erfahren Sie in Kürze mehr zum Thema Durchflusszytometrie aus dem Blut und Knochenmark.

 

 

in Zusammenarbeit mit Onkologie Ravensburg

http://www.onkonet.eu/

 

 

Hier können Sie Rezepte,
Überweisungen und Termine
online bestellen: